Strafverteidigung

Wie Sie meiner Startseite entnehmen können, ist meine Rechtsanwaltskanzlei auf das Strafrecht spezialisiert.
Hier verteidige ich Sie deutschlandweit und in sämtlichen Delikten.

Nach Mandantierung mache ich zunächst von einem der wichtigsten Verteidigerrechte, dem Akteneinsichtsrecht, Gebrauch. Danach ist eine ausführliche Besprechung Ihres Anliegens und der Verteidigungsstrategie möglich.

Kommunikation ist wichtig!

Wichtig ist dabei eine offene Kommunikation. Da Ihr Strafverteidiger von Berufs wegen strengster Schweigepflicht unterliegt, ist er der ideale Ansprechpartner, die Einzelheiten des Ihnen zur Last gelegten Sachverhalts zu erörtern.
Falsche Scham ist hier absolut fehl am Platze!
Eine optimale Verteidigungsstrategie kann nur nach umfassender Information ausgearbeitet werden.
Oft steckt hier der „Teufel im Detail“. Ich nehme mir viel Zeit, um Ihr Anliegen zu besprechen, dies unabhängig davon, ob ich als Wahlverteidiger arbeite oder als Pflichtverteidiger beigeordnet bin.

Es gibt im Strafrecht keine „kleinen Fälle“, die mal eben zwischendurch erledigt werden können.

Wer etwas anderes behauptet, hat keine Ahnung vom Leben.
Auch der Vorwurf einer Straftat aus dem Bereich der leichten Kriminalität kann weitreichende Konsequenzen wie z. B. den Verlust des Arbeitsplatzes haben. Zu Unrecht einer Straftat beschuldigt oder gar verurteilt worden zu sein, daran „knabbern“ einige Menschen ihr Leben lang.

Für einen guten Rechtsanwalt ist es daher eine Frage der Berufsethik, jedes Anliegen ernst zu nehmen.

Eigene Ermittlungen des Verteidigers

Die Strafprozessordnung sieht die Staatsanwaltschaft als „Herrin des Ermittlungsverfahrens“. Diese ist nach dem Gesetz auch verpflichtet, die für den Beschuldigten entlastenden Umstände zu ermitteln und zu würdigen.
Aufgrund des eklatanten Personalmangels in der Justiz erfolgt gerade letzteres oftmals nicht oder nicht in ausreichendem Maße.
Als Verteidiger habe ich das Recht, selbstständig entlastende Umstände für meinen Mandanten zu ermitteln. Dabei scheue ich mich nicht, auch eher ungewöhnliche Wege zu gehen.

Da ich in meiner Freizeit schriftstellerisch tätig bin, habe ich mir meine Kreativität und den Sinn für unorthodoxe Lösungswege erhalten.
Wenn sich die Möglichkeit bietet, versuche ich, Ihnen einen Gerichtsprozess zu ersparen und auf eine andere Art der Prozesserledigung hinzuarbeiten. Dies wird jedoch bestenfalls in Fällen leichterer oder mittlerer Kriminalität möglich sein. Ansonsten gilt:

Ich verfüge über ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift und werde Ihnen in einem gerichtlichen Verfahren gerne als fachlich kompetenter, kämpferischer, rhetorisch versierter Verteidiger zur Seite stehen!